Globus im Herzen von Pieschen?

Standard

171222 Harkortstrasse-Themenstadtplan-LHDDWas sagt man dazu? Die Gerüchteküche um die Ersatzfläche für einen Globus-Markt nimmt bizarre Züge an. Jetzt ist das Bahngelände zwischen den Gleistrassen an der Harkortstraße in die Diskussion geraten (http://bit.ly/2kSZFzz). Würde diese Lösung Realität, dann Gute Nacht Pieschen. Das zarte Pflänzchen der Wiederbelebung von Bürger- und Oschatzer Straße würde den Bach hinuntergehen, bevor es überhaupt wachsen konnte. Das kann nicht der Ernst der Dresdner Stadtplanung sein! Wie groß oder klein auch immer Globus dort bauen würde, sicher eher groß als klein, es hätte katastrophale Auswirkungen auf das Stadtteilzentrum Pieschen gleich nebenan. Denn das Geschäftsmodell: Riesen Verkaufsfläche, riesen Parkplatz, das eigentlich von der grünen Wiese kommt, passt in keine Innenstadtlage. Da mag Globus-Chef Bruch noch so sehr danach streben, endlich einen seiner Hypermärkte erstmals in eine deutsche Innenstadt zu bekommen, verantwortbar im Sinne einer vernünftigen Stadtplanung ist das nicht. Die Kannibalisierung des Einzelhandels würde weiter vorangetrieben. Und: Das Warenhaussortiment eines Globus würde kleinen Geschäften in der Umgebung endgültig die Luft abschnüren. Man kann nur hoffen, dass Globus auf dieser Fläche nicht zum Zuge kommt. Dort ist ein Sportgelände oder eine Schwimmhalle allemal sinnvoller!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s