Wie weiter mit der Leipziger Vorstadt?

Standard

Globus? Hafencity, Club-Szene, Töberich ….
Kommen Sie und diskutieren Sie mit!

Bürgerversammlung mit Baubürgermeister und Umweltbürgermeisterin
Montag, 7. März 2016 um 17.00 Uhr
Ball- und Brauhaus Watzke, Kötschenbroder Straße 1

Am 7. März laden Dresdens Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain sowie Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen interessierte Dresdner zur Diskussion über die künftige Gestalt der Leipziger Vorstadt. Offiziell geht es bei der Bürgerversammlung ab 17.00 Uhr im Ballsaal des Ball- und Brauhauses Watzke um die Neufassung des Masterplanes Leipziger Vorstadt. Der städtebauliche Rahmenplan soll nach dem Willen des Stadtrates überarbeitet werden. Das Gebiet beiderseits der Leipziger Straße zwischen Bahntrasse und Alexander-Puschkin-Platz – teils genutzt, teils Brache – ist eine begehrte Lage und hat in der Vergangenheit schon für zahlreiche Debatten gesorgt: Globus, Töberich-Gelände, Hafencity, um nur einige zu nennen. Die Allianz für Dresden plädiert für eine durchdachte Entwicklung mit einem gesunden Nutzungs-Mix, aber ohne überdimensionierter Globus Warenhaus-Einkaufs-Mall. Schließlich lässt sich der Alte Leipziger Bahnhof viel kreativer nutzen. Eine Mischung aus kleinen Geschäften – auch ein kleiner Globus à la Saarbrücken („fridel“) wäre denkbar – privaten Kultureinrichtungen, Künstlerateliers, Büros und Wohnungen würde das Gelände in ein lebendiges Areal verwandeln.

Informationen der Stadt dazu unter: www.dresden.de/leipzigervorstadt

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s