Dresdner Immobilienmarkt schreit nach Bauland

Standard

Dresdens Gutachterausschuss hat erste wichtige Eckdaten zum Dresdner Immobilienmarkt 2014 veröffentlicht. Der entwickle sich bereits seit 2010 vom Angebots- zum Nachfragemarkt, da Dresden im deutschlandweiten Vergleich zu einer sogenannten „B-Stadt“, also einer Stadt mit außergewöhnlichem Potential, aufgestiegen sei. Dem wachsenden Investoreninteresse stünde ein immer knapper werdendes Angebot an Bauland gegenüber, weshalb Investoren nun auf bereits bebaute Grundstücke ausweichen müssten.

Keine Zeit wäre also besser, einen passenden Investor mit Interesse an Wohnungsbau für das Areal am Alten Leipziger Bahnhof zu finden. Im Bericht der Landeshauptstadt heißt es : „In zunehmender Zahl wird mit bereits bebauten Grundstücken gehandelt.“ Auch Grundstücke in weniger nachgefragten Lagen seien begehrt.

Umso kritischer ist es also, dass die zentral und gut gelegene Fläche des Alten Leipziger Bahnhofs noch immer einem Handelsriesen (Globus) gehört, der keineswegs vorhat, auf dem Gebiet dringend benötigten Wohnraum zu errichten. Geplant ist ein Megaeinkaufszentrum, das mit seinen riesigen versiegelten Flächen sowie seinen undurchlässigen Betonmauern nicht nur die gesunde Entwicklung des aufkeimenden Viertels Leipziger Vorstadt empfindlich stört und ansässige Kleinhändler vertreibt, sondern auch vollkommen fehl am Platz ist. Dresden ist bereits jetzt schon mit Einkaufszentren überversorgt. Einem lebendigen Viertel mit Wohn- und Lebensqualität würde mit der Realisierung dieses Projektes der Riegel vorgeschoben. Zurück blieben über 1.000 Parkplätze und ein weiterer Konsumtempel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s