Kampf gegen billige Innenstadt-Imitate

Standard

Kaum ein anderer vermochte es in den vergangenen Monaten die negativen Auswirkungen von riesigen Einkaufszentren und SB-Warenhäusern so auf den Punkt zu bringen wie Elmar Pfeiffer am gestrigen Abend. Der deutschlandweit bekannte Experte in Sachen Stadt- und Einzelhandelsentwicklung gab gestern im Kulturrathaus Dresden einen Vortrag zum Thema „Stadtentwicklung im Spannungsfeld zwischen Konzerninteressen und Bürgernähe“. Pfeiffer hob dabei besonders die Zentrenstabilität und Vielfalt hervor, die die Lebensqualität einer Stadt ausmachen würde. Nicht integrierte Einkaufszentren – sogenannte „funktionsoptimierte Innenstadtimitate“ – hingegen führten zu Langeweile und Verödung. Die Genehmigung eines solchen Großprojekt habe keinerlei Vorteile für die Wirtschaft, die Stadt oder die Bürger und sei eine vorsätzliche Schädigung aller drei Komponenten. Fraglich ist deshalb, warum überhaupt solche Genehmigungen noch erteilt werden. Als Gründe gab Pfeiffer das fehlende Know How sowie den mangelnden Sachverstand örtlicher Politiker, die nicht auf ihre Fachabteilungen hören, an. Natürlich lassen sich hier mühelos die Parallelen zum Dresdner Globus-Streit ziehen. Die Stadtratswahl kam in Dresden glücklicherweise zum richtigen Zeitpunkt, um dieses Projekt fürs erste aufs Eis zu legen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s